HNC ist die Abkürzung für „ human-neuro-cybrainetics
HNC ist eine ganzheitliche Therapiemethode, die mit dem menschlichen Gehirn und Nervensystem arbeitet und die physiologischen Regelkreisläufe in Körper, Geist und Seele harmonisiert. Will man dauerhaft Erfolge erzielen, muss man mit dem Nervensystem und den gespeicherten Erfahrungen und Sichtweisen der Person individuell arbeiten.

 

1998 entwickelten Ruth Schwarz und Clemens Künstner die Therapiemethode HNC aus der von Dr. Carl Ferreri entwickelten Methode N.O.T. Neurale Organisationstechnik durch Umstellung der Behandlungsfolge und durch ihre eigenen, neuen Erfahrungen. Genauso wie bei N.O.T. dient der kinesiologische Muskeltest als Diagnose und nach der Korrektur als sofortige Erfolgskontrolle.

Somit ist HNC Diagnose und Therapie zugleich, wobei mit dem menschlichen Nervensystem und nach dessen Gesetzmäßigkeiten gearbeitet wird. Über verschiedene Muskeltests wird ermittelt, welche Regelkreisläufe nicht mehr richtig funktionieren. Danach wird über Muskeln, Reflexpunkte und Reflexzonen, Akupunkturpunkte, Knochen und andere „Triggerpunkte“ dem Gehirn/ Nervensystem wieder die normale Reizverarbeitung ermöglicht.
Ob der Körper die Korrekturen umgesetzt hat, wird wiederum über den Muskeltest kontrolliert, wobei der Patient sofort die Veränderung fühlt und somit ein positives Feedback von seinem Körper erhält.
Diese sehr sanfte und angenehme Behandlung ist für den Patienten transparent und nachvollziehbar.